"Klarinettenglück"

Jörg Widmann im Gespräch mit niusic
http://www.niusic.de (7.5.2016)

Wien, 8.10.2016, 19:30

Sir András Schiff & Sächsisches Staatsopernorchester mit SCHUMANNS Klavierkonzert im Großen Saal des Musikvereins
https://www.musikverein.at/

Schumann & Widmann mit Luisa Imorde: 16.5.,17.30

Deutschlandradio Kultur
Die besondere Aufnahme: Studio Britz, Aufzeichnung November 2015
http://www.deutschlandradio.de/ [PDF]

"Vokal inspirierte Orchesterwerke"

Christoph Eschenbach & NDR-Sinfonieorchester mit Reimann-CD als Hommage an ARIBERT REIMANN zum 80. Geburtstag
http://magazin.klassik.com/ (2.5.2016)

Musikpreis des Musikfestivals Heidelberger Frühling

Intendant Thorsten Schmidt überreicht den Musikpreis des Musikfestivals Heidelberger Frühling an Christian Gerhaher

https://www.facebook.com/heidelberger.fruehling/

Musikpreis des Heidelberger Frühling 2016

Am 28.4. 2016 wurde Christian Gerhaher der Musikpreis des Heidelberger Frühling 2016 feierlich überreicht!
http://www.heidelberger-fruehling.de/

Robert Schumann · The Sphinxes by Boris Giltburg, 2016

Copyright: Louisiana Museum of Modern Art
http://youtu.be/pqDjofdO3rU

"Harnoncourt wusste wie Mozart um Ars moriendi".

Bei der Gedenkfeier des Wiener Musikvereins am 16.4.2016 für sein Ehrenmitglied Nikolaus Harnoncourt, der am 5.3.102016 in St. Georgen im Attergau gestorben ist, erinnerte Kardinal Christoph Schönborn "an das tiefe Wissen der großen Musiker über den Tod und über die Notwendigkeit eines inneren Friedens mit dem irdischen Lebensende erinnert".
http://www.kathpress.at/ (16.4.2016)

Debut in Zürich

Am Montag, 11.4., hat Schumann-Forum-Mitglied Ottavia Maria Maceratini ihr Debüt-Konzert in der Zürcher Tonhalle
http://www.tonhalle-orchester.ch

Just released

Freiburger Barockorchester, Pablo Heras-Casado, Jean-Guihen Queyras, Isabelle Faust, Alexander Melnikov - Schumann Cello Concerto & Piano Trio No. 1, 
cf. http://www.mdt.co.uk/

Nikolaus Harnoncourt

Große Trauer um Nikolaus Harnoncourt (6.12.1929-5.3.2016), der auch Gründungsmitglied unseres 2011 aus der Taufe gehobenen Schumann-Forums gewesen ist.
Ein Nachruf von Prof. Dr. Dr. Otto Biba

Deep grief about Nikolaus Harnoncourt (6.12.1929-5.3.2016), who was also one of the founding members of our Schumann Forum, launched in 2011.
Obituary by Professor Otto Biba

Barbican Hall, London, 21.3.2016

"Karg and Gerhaher excel in a memorable account of Schumann’s Scenes from Goethe’s Faust"
http://seenandheard-international.com/ (23.3.2016) 

Herzlichen Glückwunsch:

Auftrag der Hamburger Philharmoniker für Komposition zur Eröffnung der Elbphilharmonie geht an Jörg Widmann
http://www.musik-heute.de/ 

Barbican Center, 20.3.2016: Gerhaher singt wieder in SCHUMANNS Szenen aus Goethes "Faust"

Barbican Center, morgen, Sonntag, 20.3.2016, Christian Gerhaher singt wieder in SCHUMANNS Szenen aus Goethes "Faust", mit denen ich ihn 2006 bei der Styriarte in einer von Nikolaus Harnoncourt geleiteten Aufführung zum ersten Mal gehört habe. Mit diesem "incredible piece of music", wie die in London mitwirkende Sängerin Tara Erraught so wahr unter Beifügung eines Bildes der Schumann-Partitur getwittert hat.
https://twitter.com/

Elisabeth Kulman im Gespräch mit Thomas Höft über Nikolaus Harnoncourt, 2014

Karina Canellakis zu Besuch bei Nikolaus Harnoncourt - eine schöne Erinnerung

Nachruf auf Nikolaus Harnoncourt

Nachruf auf den grossen Dirigenten Nikolaus Harnoncourt: «So nicht!»

Nikolaus Harnoncourt - An exemplary human being

So true - "The Austrian period performer and ensemble leader, who died today aged 86, was one of the gentlest souls ever to achieve success in the combative art of classical music."
http://slippedisc.com/ (6.3.2016)

Nikolaus Harnoncourt, Gründungsmitglied unseres Schumann-Forum, ist tot.

Aribert Reimann feiert am 4.3.2016 seinen 80. Geburtstag

Christian Gerhaher: "Decoration and entertainment are the main characteristics of what isn’t art."

Bariton Christian Gerhaher - Stimme und Geist in Einklang bringend

Christian Gerhaher - "A Truly Wonderful Evening of Schumann Lieder"

Wigmore Hall, 8.2.2016: Christian Gerhaher, Christiane Karg & Gerold Huber with "Lieder und Gesänge aus Wilhelm Meister", Op. 98a, "Romanzen und Balladen", Op. 64, "Myrthen", Op. 25.

Vgl. http://seenandheard-international.com/

Reimanns "Sieben Fragmenten für Orchester in memoriam Robert Schumann" in Berliner Philharmonie

Aribert Reimanns "Sieben Fragmenten für Orchester in memoriam Robert Schumann" in großartiger Interpretation in der Berliner Philharmonie. 

Thielemann und die Berliner charmieren das Publikum und weisen mit einem "Blitz-Workshop" überzeugend in Aribert Reimanns "Sieben Fragmenten für Orchester in memoriam Robert Schumann" ein: "Die Bläser tragen das Thema von Schumanns „Geistervariationen“ vor, von denen sich Aribert Reimann [...] inspirieren ließ. In der Tat, man spitzt die Ohren gleich ganz anders bei Reimanns irrlichternder Fantasie. Warum nicht öfter solche kurzen Weckrufe für eher ungeliebte Neutöner!"

http://www.tagesspiegel.de/ (15.1.2016)

"Am Füllen der Lücke"

Wer "springt ein" für Nikolaus Harnoncourt?
http://www.drehpunktkultur.at/

"Freiburger Barockorchester" unter Lieblingsaufnahmen der New York Times

Ganz super! Das "KLASSIK-Team" der New York Times Redaktion hat unter seine 20 Lieblingsaufnahmen des Jahres 2015 auch die Schumann-Einspielung unseres Schumann-Forum-Mitglieds "Freiburger Barockorchester" ausgewählt: SCHUMANN: PIANO CONCERTO AND PIANO TRIO NO. 2 Freiburger Barockorchester, Pablo Heras-Casado (Harmonia Mundi). 

There is no shortage of recordings of the popular Schumann Piano Concerto, but this period instrument version is notable for its textural transparency and for Alexander Melnikov’s deeply expressive playing on fortepiano. He is joined by his frequent collaborators, the violinist Isabelle Faust and the cellist Jean-Guihen Queyras, for a vivid rendition of Schumann’s Trio No. 2. VIVIEN SCHWEITZER

http://www.nytimes.com/ (11.12.2015)

"Ganz schwere Zäsur"

Zum Rücktritt von Nikolaus Harnoncourt von Bühne und Podium 
http://www.tt.com/ (20.12.2015) 

Harnoncourt zieht sich zurück

Nikolaus Harnoncourt zieht sich kurz vor seinem 86. Geburtstag von der Bühne zurück
http://diepresse.com/ (5.12.2015)

Christian Gerhaher mit Schumanns "Faust"-Szenen

Christian Gerhaher mit Schumanns "Faust"-Szenen am 26. & 27.11.2015 in der Laieszhalle in Hamburg. Das Konzert wird vom NDR aufgezeichnet und am 27.12.2015 beim NDR-Fernsehen gesendet.
http://www.ndr.de/orchester_chor/

"Die Leute schreiben noch Lieder!"

"Und zwar unglaubliche Lieder. Jörg Widmanns Liederzyklus „Das heiße Herz“ erlebte am Mittwoch (18.11.) seine Österreichische Erstaufführung als Gesamtwerk."
http://www.drehpunktkultur.at/ (20.11.2015) 

Gerhaher erhält Musikpreis "Heidelberger Frühling" 2016

Christian Gerhaher erhält den mit 10.000 dotierten Musikpreis des "Heidelberger Frühling" 2016.
http://www.br.de/radio/br-klassik/ (12.10.2015)

Heinz Holliger erhält Grand Prix Musik

Heinz Holliger hat am Freitagabend, 11.9.2015, im Basler Münster den Grand Prix Musik erhalten.
http://www.nzz.ch/feuilleton/

Remy Franck zu Idil BIRETS 2015 erschienener SCHUMANN-EDITION

Auf 8 CDs (IBA 8.508016)
"Zu den bedeutenden Schumann-Interpreten unserer Zeit ist unbedingt die türkische Pianistin Idil Biret zu zählen  [...] Birets Schumann-Erzählungen soll man definitiv kennen."
http://www.pizzicato.lu/

Ragna Schirmer mit "Liebe in Variationen" in Schloss Bonndorf

Mit "Liebe in Variationen" - aufeinander bezogene Kompositionen von Robert und Clara Schumann und Johannes Brahms - gastiert Ragna Schirmer am 19.9. in Schloss Bonndorf
http://www.hochrhein-zeitung.de/

"Jeden Satz aus diesem Buch müsste man zitieren."

Judith von Sternberg in der Vorstellung des Buches von Christian Gerhaher: „Halb Worte sind’s, halb Melodie“.
Vgl. http://www.fr-online.de/(20.8.2015)

Eine wunderhübsche Unterrichtsstunde in Sachen SCHUMANN...

...von Schumann-Forum-Mitglied Jonathan Biss!
https://soundcloud.com/

NEU auf CD und DVD

NEU NEU NEU auf CD und DVD: Freiburger Barockorchester, Heras-Casada und Alexander Melnikov mit SCHUMANNS Klavierkonzert op. 54
http://www.mdt.co.uk/

Live Stream: Christian Gerhaher zu Gast bei den Salzburger Festspielgesprächen

Montag, 3.8.2015, 19:35 Uhr, ORF TVthek: http://tvthek.orf.at/

Christian Gerhaher zum Bayerischen Kammersänger ernannt!

In einer wunderbaren Nachfolge von Dietrich Fischer-Dieskau, Fritz Wunderlich, Wolfgang Koch wurde Christian Gerhaher zum Bayerischen Kammersänger ernannt, die Würdigung überreichte ihm der zuständige Minister am 23.7. direkt nach dem Schlussapplaus für den Orfeo im Münchner Prinzregententheater.
www.br.de/radio/ (24.7.2015) 

Nikolaus Harnoncourt erhält "Wolfgang Schüssel-Preis" 2015

Nikolaus Harnoncourt erhielt am Donnerstag in Salzburg den "Wolfgang Schüssel-Preis" der Internationalen Salzburg Association und stiftet Preisgeld zur Gänze dem Mozarteum
http://www.salzburg.com/ (24.7.2015)

WDR 3 TonArt | Morgen, Montag, 20. Juli 2015, 15.05 - 17.45 Uhr

Mathis Huber blickt zurück auf 30 Jahre der 1985 von Nikolaus Harnoncourt in Graz gegründeten Styriarte.
http://www.wdr3.de/

Maceratinis Solokonzertdebut

Am 11.4.2016 hat Ottavia Maria Maceratini ihr Solokonzertdebut in der Tonhalle Zürich, u.a.mit zwei Kompositionen von Robert Schumann
http://www.radioswissclassic.ch/

Andreas Staier an der Oper Dijon, 2015/16

Andreas Staier, Artist in residence in der Saison 2015/16 an der Oper Dijon, stellt sein neues Bach-Schumann-Programm vor, im Duo mit Tobias Koch!
http://youtu.be/cNl8kF6R8tY

Ehrenpreis an Bernard Haitink

Der Ehrenpreis der Deutschen Schallplattenkritik 2015 "geht an den großen Dirigenten Bernard Haitink, der mit Aufnahmen der Symphonischen Dichtungen von Liszt sowie der großen Symphonien-Zyklen von Beethoven, Schumann, Brahms, Tschaikowsky, Bruckner, Vaughan Williams sowie von Mahler und Schostakowitsch Interpretationsgeschichte geschrieben hat". (18.6.2015)
http://www.schallplattenkritik.de/

Ein Musikerlebnis des Ausnahmefalles

"Maceratini bewies im maskulinen Zugriff Sinn für dramatische Wirkungen und verausgabte sich in ihrem Spiel [- mit Schumann, Schubert und Liszt] bis zur physischen Erschöpfung. Die Zuhörer dankten ihr mit stehend dargebrachten Ovationen für ein Musikerlebnis des Ausnahmefalles."
http://www.die-glocke.de/ (19.5.2015)

Christian Gerhaher, winner of the RPS Music Award for Singer 2015!

Sol Gabetta bei den Dresdner Philharmonikern

Sol Gabetta ist in der Saison 2015/16 "artist in residence" bei den Dresdner Philharmonikern. 
http://www.svz.de/nachrichten/

Gerhaher ohne Konkurrenz

Christian Gerhaher: "In der Königsklasse des Singens, dem Liedgesang, ist er ohne Konkurrenz."
http://www.stuttgarter-nachrichten.de/ (27.4.2015)

Gerhaher ausgezeichnet

Christian Gerhaher wurde bei den Opera Awards in London als Sänger des Jahres ausgezeichnet.
http://www.faz.net/ (27.4.2015)

"Bariton Christian Gerhaher: Betörender Interpret des Ungefähren".

Rezension seines Buches "Halb Worte sind's, halb Melodie".

"Eigentliches Zentrum des Buchs ist aber eine andere Person: Robert Schumann. An der Verehrung nicht nur der Liedkunst lässt sich erkennen, worum es Gerhaher bei der Ausübung seines Berufs geht. Eben nicht ums Ausstellen von Befindlichkeiten, ums Heischen nach Gemeinsamkeit mit dem Publikum, um emotionale Ausschmückungen, um das Anbieten von Lösungen. Schumann stelle nicht das eigene Erleben in den Vordergrund, sondern mache „das Begreifen zum Erleben“, wie es der Bariton formuliert."
http://www.tz.de/stars/ 

Stephen ISSERLIS: Konzerte Mai 2015

Stephen ISSERLIS konzertiert mit verschiedenen Schumann-Programmen am 7., 8., 9. und 10. Mai 2015 in Antwerpen und Brügge, am 7. und 8. Mai spielt er zusammen mit der Flämischen Philharmonie unter der Leitung von Philippe Herreweghe SCHUMANNS Cellokonzert
http://stevenisserlis.com/2015-may-concerts/

Gerhaher ausgezeichnet

Christian Gerhaher wird von Ministerpräsident Seehofer mit Bayerischem Verdienstorden ausgezeichnet
http://www.sueddeutsche.de/ (17.4.2015)

Andreas Staier im Interview

"Es gibt wenige Gründe zur Annahme, dass die Komponisten besser komponiert haben als die Instrumentenbauer Instrumente bauen konnten."
Andreas Staier. seit 2014 Mitglied im Schumann-Forum, äußert sich in einem ausführlichen Interview u.a. über Komponisten, Instrumentenbauer und zeitgenössische Aufführungspraxis.
http://www.classicpoint.ch/

Isabelle Faust: Robert Schumann

"Isabelle Faust hat das [Violin-] Konzert [von Schumann] nun in einer Maßstab setzenden Interpretation mit dem fabelhaften Freiburger Barockorchester unter Leitung von Pablo Heras-Casado vorgelegt." Vgl. B. Schrammek in seiner Vorstellung der bei Harmonia mundi erschienenen CD "Schumann 1" aus der geplanten Schumann-Serie des Freiburger Barockorchesters
http://www.kulturradio.de/ (25.3.2015)

Christian Gerhaher auf Shortlist der Royal Philharmonic Society (RPS) Music Awards 2015

Christian Gerhaher steht - wie könnte es anders sein - in der Kategorie "Sänger" auf der Shortlist der Royal Philharmonic Society (RPS) Music Awards 2015, die am 31.3.2015 veröffentlicht wurde. Mit ihm nominiert: Nina Stemme und Mark Padmore. Die Sieger der RPS Awards 2015, ausgewählt von etwa 65 Juroren, werden am 5. Mai in London im Rahmen einer Festveranstaltung bekanntgegeben.
http://rpsmusicawards.com/news/

"Wie gut Christian Gerhaher über Musik [auch] reden kann,...

...zeigt sein neues Buch: "Halb Worte sind's, halb Melodie"
http://www.spiegel.de/ (23.3.2015)

"Diese Platte ist ein Meilenstein zum Verständnis des späten Robert Schumann."

Ungeteilte Begeisterung des Rezensenten für die erste Schumann-CD des Freiburger Barockorchesters unter der Leitung von Pablo Heras-Casado und den Solisten Isabelle Faust, Guilhen Queyras und Alexander Melnikov:
http://www.badische-zeitung.de/ (Alexander Dick, 23.3.2015)

Robert Schumann ist sein Lieblingskomponist: der Bariton Christian Gerhaher.

Wolfram Goertz schwärmt in seiner Rezension, betitelt "In jedem Lied die ganze Welt" vom Sänger und ist begeistert über dessen neues Buch "Halb Worte sind's halb Melodie".
http://www.rp-online.de/ (21.3.2015)

Mauro Peter mit Schumann, Brahms, Beethoven und Wolf in Antwerpen

Mauro Peter gestaltet heute, 12.3., zusammen mit Helmut Deutsch einen Liederabend, u.a. mit Werken von Robert Schumann, in DeSingel, Antwerpen
https://www.desingel.be/

Was nimmt Jörg Widmann mit auf die einsame Insel?

Neben Werken von Mozart, Alban Berg und Miles Davis "am besten einfach der gesamte Schumann".
http://www.ndr.de/

Heiss ersehnt und endlich da

Vol. 1 der wunderbaren Schmanneinspielungen des Freiburger Barockorchesters, seit 2014 Mitglied im board of artists des Schumann-Forums.
https://www.jpc.de/

Mizuka Kano mit SCHUMANNS "Faschingsschwank"

Bei den Friedrichsdorfern Gesprächskonzerten spielte sich die japanische Pianistin Mizuka Kano, Siegerin des Internationalen Schumannwettbewerbs und Mitglied im Schumann-Forum mit Werken von Carl Philipp Emanuel Bach, Wolfgang Amadeus Mozart, Leoš Janácek und Robert Schumann in "die Herzen des Publikums"
http://www.taunus-zeitung.de/

Christian Gerhaher zu SCHUMANNS "Szenen aus Goethes 'Faust"

"Ich kann der schier manischen Begeisterung für dieses Werk einfach nicht auskommen. Vieles kommt für mich hier zusammen. Zunächst die dichte Instrumentation. Dann der ungeheure Farbreichtum dieses Werkes. Und natürlich das Sujet an sich: Die Figur des Faust ist für meinen Geschmack die interessanteste überhaupt in der Literatur, und sie ist paradigmatisch für die Problematik des verstehend kreativen Menschen und damit natürlich auch für den Künstler."
http://www.br.de/radio/

"Ich mag einfach die Musik Robert Schumanns und es spricht mich besonders an."

Ottavia Maria Maceratini im Gespräch mit Deutschlandradio Kultur vor ihrem Debut mit dem DSO Berlin am 24.2.2015 in der Berliner Philharmonie, wo sie als deutsche Erstaufführung "Dynamic triptych" von John Foulds spielte.
http://www.deutschlandradiokultur.de/

ORF III Kultur, 15.2.2015, 19.25 Uhr: "Nikolaus Harnoncourt - Die Musik meines Lebens"

Filmporträt von Romy-Preisträger Günter Schilhan, ab 20.15 Uhr folgt die von Harnoncourt dirigierte Inszenierung von Beethovens "Fidelio" aus dem Jahr 2004 in der Oper Zürich.
http://www.ots.at/presseaussendung

Gerade erschienen/just released:

IDIL BIRET: Schumann Edition

Alle Schumann-Einspielungen von IDI BIRET/all the Schumann recordings Idil BIRET made since 1959.
BOX, 8 CDs, IBA
vgl. http://www.forum.schumann-portal.de/idil-biret.html

Mizuka Kano in Neu-Isenburg

Mit Werken von Carl Philipp Emanuel Bach, Wolfgang Amadeus Mozart, Alban Berg und Robert Schumann zeigt Mizuka Kano die komplette Bandbreite ihres Könnens.
http://sdp.fnp.de/lokales/kreise_of_gross-gerau/

Nikolaus Harnoncourt: "Impulsgeber [für] Musikergenerationen"

Christian Gerhahers/Gerold Huber

"Lieder performance doesn’t get any better than this."
www.standard.co.uk (18.12.2014)

Nikolaus Harnoncourt im Gespräch mit Julia Spinola

"Nun kommt ein naturgegebenes Misstrauen bei mir hinzu: Ich glaube nicht, was ich lese, sondern suche immer selber nach den Gründen."
Vgl. FonoForum.de/portraets

Ragna Schirmer bei den 63. Europäischen Wochen Passau

Schumann-Forum-Mtglied Ragna Schirmer wird 2015 bei den 63. Europäischen Wochen Passau Schumanns Klavierkonzert spielen.
Vgl. http://www.radio.cz/

Congratulations to Sir András Schiff

Congratulations to Sir András Schiff who was knighted by HRH The Prince of Wales at Buckingham Palace this morning www.askonasholt.com/ (11.12.2014)

WDR 3 ZeitZeichen vom 06.12.2014, dem Nikolaustag!

1929 - 2014: 85. Geburtstag von Nikolaus Harnoncourt, dem auch das Schumann-Netzwerk von Herzen gratuliert.
http://www.wdr3.de/ 

6.12.2014: Nikolaus Harnoncourt wird 85

TV-Premiere der neuen Dokumentation „Nikolaus Harnoncourt - Die Musik meines Lebens“ von Günter Schilhan, die am 2.12.2014 in Anwesenheit von Alice und Nikolaus Harnoncourt im Wiener Musikverein erstmals präsentiert wurde, ist am 6.12. um 21.20 Uhr auf 3sat.

http://orf.at/stories
http://www.ots.at/presseaussendung/

Carolin Widmann begeistert in Frankfurt auf allen Feldern

"Für sie ist jede Musik eine Musik." 
Vgl. http://www.fr-online.de/ (19.11.2014)

Mainzer Schneider-Schott-Musikpreis an Carolin Widmann verliehen

Gespräch mit Nikolaus Harnoncourt

Gespräch mit Nikolaus Harnoncourt in Berlin am Vorabend der Hommage zu seinem 85. Geburtstag 
http://mediathek.rbb-online.de/ (7.11.2014)

Hommage für Nikolaus Harnoncourt

Konzerthaus Berlin ehrt Nikolaus Harnoncourt vom 7. bis zum 16. November 2014 mit einer Hommage. Höhepunkt ist das Konzert Harnoncourts und der Wiener Philharmoniker mit Schuberts Unvollendeter am 10.11.
https://www.jungewelt.de/

"Wenn ich zu einem Konzert fahre, das ich dirigiere, dann gibt es für mich überhaupt nichts anderes."

"Wenn ich zu einem Konzert fahre, das ich dirigiere, dann gibt es für mich überhaupt nichts anderes. Dann ist es das, wofür ich lebe." (Nikolaus Harnoncourt)

Für Nikolaus Harnoncourt, der am Nikolaustag dieses Jahres seinen 85. Geburtstag feiert, der immer neugierig geblieben und für den "Repertoire ein Horror" ist, ist nichts 'eindeutig': "Heute gibt es nichts, dem ich mich bedingungslos anschließen kann." Zu seinem langen Gespräch, das der kommende Jubilar, dem auch das Konzerthaus Berlin ein zehntägiges Konzertfest ausrichtet, bei dem Harnoncourt mit den Wiener Philharmonikern Schuberts Unvollendete dirigieren wird, der APA gegen hat, vgl. http://www.kleinezeitung.at (3.11.2014)

"Amazing Musical and Pianistic Insight from Andreas Staier"

Andreas Staier begeisterte mit seinem Schubert-, Schumann- und Beethovenspiel Besucher und Kritiker bei seinem Konzert am 23.10.2014 in Wigmore Hall. Von Robert Schumann im Programm: Fantasiestücke Op.12, Drei Fantasiestücke Op. 111
http://seenandheard-international.com/ (30.10., Geoff Diggines)

Ein Schüler von Schumann-Forum-Mitglied Lars Vogt brilliert in der Tonhalle Zürich

U.a. mit Schumanns Kreisleriana und den Humoresken von Schumann-Forum-Mitglied Jörg Widmann:
Rezital des Pianisten Aaron Pilsan in der Tonhalle: Jung – und reif
http://www.nzz.ch/zuerich/ (29.10.2014)

Schumann-Forum-Mitglied Ottavia Maria Maceratini: "Auf dem Weg zur Grande Dame des Klaviers"

Zum Abschluss der Leipheimer Tastentage begeistert Ottavia Maria Maceratini das Publikum 
Von Helmut Kircher
http://www.augsburger-allgemeine.de/ ( 28.10.2014)

"Andreas Staier trifft die Schumann'sche Fragilität auf den Punkt."

Zur neuen Schumann-CD von Andreas Staier: Variationen und Fantasiestücke
http://www.br.de/radio/ (12.10.2014)

"Sol Gabetta spielt brillant, aber nicht auftrumpfend."

Schumanns Cellosonate im Konzertprogramm mit dem von Giovanni Antonini geleiteten Kammerorchester Basel. 
http://www.morgenweb.de/nachrichten (22.10.2014)

Nikolaus Harnoncourt erhält Echo Klassik für Lebenswerk!

Eigentlich eine Selbstverständlichkeit, aber trotzdem ganz wunderbar.
http://www.cellesche-zeitung.de/

Ottavia Maria Maceratini bei den TastenTagen

26.10.2014, 19 Uhr, Leipheim: W. A. Mozart: Rondo in a-moll / R. Schumann: Arabesque op. 18; Sonate in g-moll op. 22 / F. Chopin: 2 Nocturnes; Andante spianato e grande polacca brillante op. 22 / M. Ravel: Sonatine / B. Bartók: Rumänische Volkstänze

Vgl. http://www.zehntstadel-leipheim.de/

Großer Konzertabend von Sol Gabetta & Bertrand Chamayou mit Schumann und Chopin

Der Komponist und Klarinettist Jörg Widmann, Dokumentation. 2003

21.9.2014 / 20:15 – 21:15 Uhr, ARD alpha: Nachtwachen 

Vgl, http://www.musik-heute.de/

Aribert Reimanns „Sieben Fragmente“ in memoriam Robert Schumann

Bei der Saisoneröffnung des Deutschen Symphonie Orchesters in Berlin.

http://www.tagesspiegel.de/ (17.9.2014)

Das Musikfest Berlin widmet dem Komponisten Jörg Widmann ein Porträtkonzert

"Verliebt am Klavier [...] Ottavia Maria Maceratini

Der Feuilletonchef der Leipziger Volkszeitung, Peter Korfmacher, über seine Begegnung mit Ottavia Maria Maceratini, mit der er am 6.9. das Schumann-Forum-Gespräch im Schumannhaus Leipzig führte und die am 7.9. ebendort das Eröffnungskonzert der Schumann-Festwoche spielte: "Sie scheint zu bersten vor innerer Energie, wirkt, als sei sie immer auf dem Sprung." [...] sie spricht von ihrer Liebe zur Musik, zum Klavier, "diesem unergründlichen Zauberkasten, auf dem man die Musik, sich und die Welt immer wieder neu erfinden kann" und zu "Robert Schumann" ... Vgl. Leipziger Volkszeitung, 3.9.2014, S. 12.

Carolin Widmann, Schumann-Forum-Mitglied, "benefizzt" für Schumannhaus Leipzig im Schumannhaus Leipzig!!!

14.9.2014, 18 Uhr

Zusammen mit Marie-Elisabeth Hecker und Martin Helmchen gibt Carolin Widmann am Schlußtag der Schumann-Festwoche Leipzig ein Benefiz-Konzert zugunsten des Schumann-Vereins Leipzig - gespielt wird Schumann und Brahms.
http://www.schumann-portal.de/

"Ein großer Aufsteiger als Einspringer"

Sein erster Auftritt bei der Schubertiade 2012 als Einspringer für Anja Harteros wurde zur Sensation und machte Mauro Peter, der im gleichen Jahr auch den Internationalen Schumann-Wettbewerb gewonnen hat (inkl. des Publikumspreises) weithin bekannt. Als der immer noch nicht Dreißigjährige, mittlerweile Ensemblemitglied der Oper Zürich, nach beindruckenden Engagements, Konzerten und Auftritten bei den Salzburger Festspielen, im von Nikolaus Harnoncourt geleiteten Mozartschen Da Ponte-Zyklus im Theater an der Wien, im Wiener Musikverein und in der Wigmore Hall jetzt wieder beo der Schubertiade im Schwarzenberg für eine erkrankte Kollegin (Elisabeth Kulman) einsprang, wiederum mit Helmut Deutsch am Klavier an seiner Seite, erfreuten sich Publikum und Kritik an "der noch gereiften Schönheit seiner Stimme [und] deren perfekter Beherrschung im bruchlosen Registerwechsel bis in imponierend leichte Höhen."  [...] Gleich im Schubertblock demonstriert er das bei „Nacht und Träume“ mit einem aus dem Nichts heraus entstehenden Crescendo, das zum großen Legatobogen wird" und "größte Hochachtung (gebührt ihm) allein für Schumanns gefürchtete „Mondnacht“, die er noch als dritte Zugabe makellos in den Raum setzt."

http://www.vorarlbergernachrichten.at/ (Fritz Jurmann, 27.8.2014)

Einladung zum Schumann-Forum-Gespräch mit Ottavia Maria Maceratini

Auftakt zur Schumann-Festwoche Leipzig, 5. 9. 2014, 15 Uhr, Schumannhaus, Inselstraße 18

Einladung Schumann-Forum-Gespräch [pdf]

Mauro Peter singt wieder bei der Schubertiade.

Der Gewinner des Internationalen Schumann-Wettbewerbs Zwickau 2012 und Mitglied im Schumann-Forum singt am 25. August 2014, 16 Uhr, Lieder von Schubert, Schumann, Brahms und Wolf. Von Schumann:  
ROBERT SCHUMANN (1810–1856)
Abends am Strand (Heine), op. 45/3
Venetianisches Lied I (Moore), op. 25/17
Venetianisches Lied II (Moore), op. 25/18
Der Einsiedler (Eichendorff), op. 83/3
Nachtlied (Goethe), op. 96/1
http://www.schubertiade.at/

Christian Gerhaher & Gerold Huber: Umjubelter Liederabend am 5.8. bei den Salzburger Festspielen

Mit Werken von Schubert und Rihm.
Nach dem Konzert überreichte Eleonore Büning den schon im Januar verliehenen Sonderpreis der Deutschen Schallplattenkritik für herausragende künstlerische Leistungen an Christian Gerhaher in Gestalt einer kleinen goldenen Nachtigall.

www.wienerzeitung.atl (6.8.2014/kriech)
http://derstandard.at (6.8.2014/Heidemarie Klabacher)
http://diepresse.com (6.8.2014)
http://www.salzburg.com (7.8.2014/Harald Harb)
http://www.faz.net (Gerhard Rohde, 7.8.2014)

 

[Musikalischer] Nachlass von Dietrich Fischer-Dieskau kam als Geschenk in die Staatsbibliothek

Feierliche Überreichung der "Nachtigall" an Christian Gerhaher

Bei den Salzburger Festspielen am 5. August 2014 nach seinem Liederabend mit Kompositionen von Schubert und Christian Gerhaher gewidmeten Liedern von Rihm im Mozarteum mit Gerold Huber

"Dieser Sänger ist ein Geschenk" (Eleonore Büning). Diese Würdigung war das Resümee der Laudatio, mit der die Jury-Vorsitzende im Januar 2014 die Verleihung der "Nachtigall", des Ehrenpreises der deutschen Schallplattenkritik e.V. (PdSK)  an Christian Gerhaher begründete, mit der einmal jährlich herausragende künstlerische Leistungen gewürdigt werden. Am 5. August 2014 wird Christian Gerhaher nach seinem Liederabend bei den Salzburger Festspielen die Trophäe in Gestalt einer bronzenen Nachtigall überreicht.

www.schallplattenkritik.de
www.musik-heute.de

Collage: Zum Filmporträt über Christian Gerhaher im Bayerischen Fernsehen

Ein Beitrag von Henry Balme. 

http://www.br.de/radio/ (22.7.2014)

Interview mit Mauro Peter

"Ein leidenschaftlicher Sänger auf der Bühne – und im Stadionchor". SRF spricht mit dem "Senkrechtstarter der klassischen Musik", dessen Karriere 2012 nach seinem ersten Auftritt bei der Schubertiade und Gewinn des Internationalen Schumann-Wettbewerbs in Zwickau so rasant Fahrt aufgenommen hat. 

http://www.srf.ch/kultur/ (17.7.2014)

22.7.2014, 22:45, BFS: Der Sänger Christian Gerhaher

Filmdokumentation 
http://programm.ard.de/

Christian Gerhaher im Gespräch mit Eleonore Büning

"Ein Gespräch [nicht nur] über das Liedersingen und die prinzipielle Unschärfe der Kunst".

Vgl. http://www.faz.net/ (7.7.2014) 

United Kingdom - The Honor of knighthood goes 2014 to András Schiff, now SIR András Schiff!

Great! Congratulations!!
https://www.thegazette.co.uk/

"Seine Liederabende mit Musik von Schubert, Schumann oder Mahler lassen Kritiker" schwärmen.

»Nachtviolen« - das neue SCHUBERT-Album von Christian Gerhaher und Gerold Huber
http://www.deutschlandradiokultur.de/

Ottavia Maria Maceratini im Radio

3.8.2014, 11:00 Uhr, Das Sontagskonzert auf NDR Kultur
Ottavia Maria Maceratini, Klavier
Aufzeichnung ihres Konzerts vom 26.6.2014 (Nakendorf, Kunstscheune) in der Reihe "Junge Elite" bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern
Programm:
Chopin: Andante spianato et Grande Polonaise brillante Es-Dur op. 22
Schumann: Sonate Nr. 2 g-Moll op. 22
Foulds: Persian Love Song
Schubert: Fantasie C-Dur D 760 „Wanderer Fantasie“
Liszt: Tarantella aus „Venezia e Napoli“ (Nummer 3 aus „Années de pèlerinage. Deuxième année: Italie")
http://www.festspiele-mv.de/

19.6.2014, Opernhaus Zürich

Mauro Peters Schuberts "Winterreise"-Debut, begleitet von Helmut Deutsch 
http://mauropeter.com/

Ottavia Maria Maceratini: Klavierabend, darunter Schumanns g-Moll-Sonate op. 22

26.6.2014, 19:30, Festival Mecklenburg-Vorpommern, 
vgl. http://www.festspiele-mv.de/

Schumannfest in Bonn

Ottavia Maria Maceratini am 6.6. Im Schumann-Forum-Gespräch mit Dr. Rainer Aschermeier, 
am 7.6. mit Geburtstagskonzert für Robert Schumann im Schumannhaus Bonn.

Vgl. Vorstellung von Dr. Hartmann im Bonner Generalanzeiger: "Pianistin Ottavia Maria Maceratini verbindet Musik und Kampfkunst", http://www.general-anzeiger-bonn.de/ (4.6.2014)

Sol Gabetta im Interview

Auch über ihre regelmäßige Moderation der Klassiksendung "Klickklack" im Bayerischen Fernsehen

Vgl. http://www.morgenpost.de/ (24.5.2014)

Herzlichen Glückwunsch zum 75. Geburtstag an Heinz Holliger!

http://www.br.de/radio/

Pünktlich zum runden Geburtstag ist seine CD "Aschenmusik" erschienen, auf der Heinz Holliger die Oboe in Schumanns Romanzen für Oboe und Klavier op. 94 und in den Sechs Stücken in Kanonischer Form op. 56 von Theodor Kirchner arrangiert für Oboe d’amore, Violoncello und Klavier spielt und auf seine Romancendres Robert Schumanns Sonate für Pianoforte und Violine in der Fassung für Violoncello und Klavier folgen lässt.

Vgl. http://www.klassikakzente.de/

Romancendres wird umrahmt von Schumanns Romanzen für Oboe und Klavier, die seit 60 Jahren zu Heinz Holligers Oboen-Repertoire zählen, und Schumanns selten gespielten Sechs Stücken in Kanonischer Form, von Theodor Kirchner arrangiert für Oboe d’amore, Violoncello und Klavier. Das Album schließt mit Schumanns erster Sonate für Pianoforte und Violine in der Fassung für Violoncello und Klavier. Heinz Holliger: „Schumann selbst hatte daran gedacht, dass man die Sonate auch auf dem Cello spielen könnte. Ich finde das Stück in dieser Variante grandios.“ 
Aschenmusik erscheint zu Holligers 75. Geburtstag am 21. Mai 2014.

Bariton Christian Gerhaher macht mit seinem Rollendebüt "Don Giovanni" in Frankfurt zum Ereignis

Bariton Christian Gerhaher macht mit seinem Rollendebüt "Don Giovanni" in Frankfurt zum Ereignis.
Von Manuel Brug

http://www.welt.de/ (16.5.2014)

Glückwünsche an Stephen Isserlis!

Er steht mit seiner Aufnahme der Beethoven-Cellosonaten auf der Bestenliste 2/2014 der Deutschen Schallpattenkritik.

http://www.schallplattenkritik.de/

Schumann-Forum-Mitglied Ottavia Maria Maceratini in einem neuen Musik-Video:

"Toccata" by Aram Khachaturian // Music Video

http://youtu.be/3KNQucQ3ejU

Lars Vogt spielte am 8.5.2014 zum Gedenken an K.-H. Kämmerling

Mit "Streicherbegleitung" Schumanns zweites Klaviertrio in F-Dur op. 80 im Bonner Schumannhaus 

http://www.general-anzeiger-bonn.de/ (10.5.2014)

Mauro Peter hat eine neue eigene Website:

Christian Gerhaher gibt sein Rollendebüt als Mozarts Don Giovanni!

Oper Frankfurt,  Premiere: 11. Mai 2014, 18.00 Uhr

http://www.frankfurt-live.com/

"Here was great art"

Christian Gerhaher and Gerold Huber, Wigmore Hall, review 

http://www.telegraph.co.uk/ (18.3.2014)

18.3.2014: Konzert mit Ottavia Maria Maceratini in der Villa Almone, der Residenz des Deutschen Botschafters in Rom

In der Villa Almone spielte Ottavia Maria Maceratini Werke von Schumann, Chopin, Foulds, Chatschaturjan und Liszt.

In der Villa Almone spielte Ottavia Maria Maceratini Werke von Schumann, Chopin, Foulds, Chatschaturjan und Liszt.

Frau Maceratini hatte bereits im Februar 2013 beim Staatsbankett im Schloss Bellevue anlässlich des Staatsbesuches des italienischen Staatspräsidenten vor beiden Präsidenten gespielt.

Vgl. http://www.rom.diplo.de/

Auf einem Videomitschnitt ist Ottavia Maceratini mit Franz Liszts "Tarantella Venezia-Napoli", die zum Konzertprogramm in der Botschaft gehörte: https://www.facebook.com/

"Gerhaher and Huber: Profoundly Satisfying in Schumann"

Wigmore Hall, 15.3.2014 

http://seenandheard-international.com/ (17.3.2014)

Mauro Peter überzeugte als Don Ottavio im Theater an der Wien

Jubel für "Don Giovanni" unter der musikalischen Leitung von Nikolaus Harnoncourt

http://www.kleinezeitung.at/ (17.3.2014)

Schumann-Forummitglied Marina Baranova als Komponistin

Marina Baranova mit Eigenkomposition - "Firebird" - beim Konzert "Sixty1strings meets eighty8 keys" in Xanten

http://www.derwesten.de/ (13.3.2014)

Impressive young tenor

Mauro "Peter has a fabulous voice and he is clearly a star of the future"
Rezension zum Debut von Mauro Peter in Wigmore Hall am 28.1.2014

http://seenandheard-international.com/

Amaryllis-Quartett & Katharina Persicke überzeugen in Mannheim

Mit Aribert Reimanns kongenialen Bearbeitungen von Mendelssohn- und Schumann-Klavierliedern

http://www.rnz.de/ (5.3.2014)

Vote now in the BBC Music Magazine Awards 2014!

Christian Gerhaher ist für den BBC Music Magazine Award 2014 in der Kategorie Opera mit seinem Album „Romantische Arien" nominiert.

Noch bis 28.2.2014 / Voting ends on 28 February 2014

http://www.classical-music.com/

"Kontraste" in Donaueschingen, 16.2., 19 Uhr

"Kontraste" - Carolin und Jörg Widmann widmen sich zusammen mit Dénes Várjon auf Einladung der Gesellschaft der Musikfreunde Donaueschingen in ihrem Konzert dem Kontrast in der Gegenüberstellung "hochromantischer Musik von Robert Schumann [mit] Neuer Musik von Strawinsky und Bartók sowie  Musik von Jörg Widmann."

Vgl. http://www.schwarzwaelder-bote.de/

"Dieser Sänger ist ein Geschenk" (Eleonore Büning)

Christian Gerhaher ist der Empfänger der "Nachtigall" 2014

"Ehrenurkunden vergibt der 'Preis der deutschen Schallplattenkritik' an herausragende Persönlichkeiten, die sich als Interpreten, Künstler oder Produzenten um die Musikaufzeichnung auf Ton- und Bildtonträgern besonders verdient gemacht haben."

http://www.schallplattenkritik.de/ehrenpreise

16.2.2014, 19 Uhr, Donaueschingen

Trio Carolin Widmann (Violine), Jörg Widmann (Klarinette) und Dénes Várjon (Klavier) mit "Kontraste" - Schumann, Bartók, Strawinsky und Zeitgenössischem

http://www.musikfreunde-donaueschingen.de/

Christian Gerhaher singt Schumann

5.1.2014, 11:30: TV, 3sat: Schumann-Lieder mit Christian Gerhaher & Gerold Huber, Aufzeichnung d. Liederabends in #Coburg, Sept. 2013 http://www.3sat.de/


Vgl. auch: 
Coburger Sternstunde des Gesangs: http://tablet.infranken.de/

Schumanns „Faust“-Szenen in der Berliner Philharmonie

"Und wie Christian Gerhaher in der Bergschluchtszene als Doktor Marianus dem Staunen über die aufziehende Himmelsvision reinsten Ausdruck verleiht, wirkt gestalterisch so überwältigend schön, dass allein dafür der Konzertbesuch lohnt."

http://www.berliner-zeitung.de/kultur/ (15.12.2013)

Maceratinis "Spiel ist brillant, flexibel und glücklicherweise frei von Mätzchen".

András Schiff: "Horthys schändliche Verherrlichung" - zu einem neuen Denkmal in Budapest

"Der Text erschien zuerst in 'Nepszabadsag'. Aus dem Ungarischen von Peter Bognar."

Vgl. "Die Presse': http://diepresse.com/home/ (18.11.2013)

Gratulation:

"Pianist András Schiff will be awarded the Royal Philharmonic Society's highest honour, the Gold Medal"

http://www.classical-music.com/

15.11.,19.30 Uhr, Braunschweig:

Musikalischer Briefwechsel von C.&R. Schumann, mit Marina Baranova am Klavier 

http://neuesausbraunschweig.de/

"Wenn Christian Gerhaher singt, spricht der Dichter selbst"

Zum Liederabend von Christian Gerhaher & Gerold Huber mit Schumanns "Dichterliebe" und der deutschen Erstaufführung von Jörg Widmanns "Das heiße Herz" am 30.10.2013 im Mozartsaal, Frankfurt.

http://www.fnp.de/ (Michael Dellith, 1.11.2013)

Wigmore Hall, 28.10.2013 - Gerhaher/Huber mit Schumann, Fauré, Widmann

Schumann's "Dichterliebe offered all of Gerhaher and Huber's many virtues in their most concentrated form", Wigmore Hall, 28.10.2013
http://www.theguardian.com/ (29.10.2013, Martin Kettle)

German baritone Christian Gerhaher's performance of Schumann pieces at Wigmore Hall came close to perfection. [...] "Gerhaher and his pianist partner Gerold Huber found [the songs'] inner heartbeat and came as near to perfection as we mortals can aspire."
http://www.telegraph.co.uk/ (29.10.2013, Rupert Christiansen)

"Musikalisch bezaubernd"

Tobias Kochs neue CD mit Robert Schumanns op. 99: "Bunte Blätter". Jürgen Schaarwächter freut sich über die "lange erwartete Fortsetzung" der Schumann-Aufnahmen von Tobias Koch
Vgl. http://magazin.klassik.com/ (27.10.2013

"Abend der Superlative"

In Luxemburg mit Christian Gerhahers und Gerold Hubers Interpretation von Schumanns Dichterliebe und Jörg Widmanns neuem Liedzyklus

http://www.volksfreund.de/ (27.10.2013, Dieter Lintz)

Jubel im Wiener Konzerthaus für Christian Gerhaher und Gerold Huber

"Ein Meisterstück an Lied-Intensität" präsentierten sie nicht nur mit Schumann, sondern auch mit der Uraufführung des von Schumann inspirierten Liederzyklus "Das heiße Herz" von Jörg Widmann.

http://kurier.at/kultur/musik/ (24.10.2013)

Jörg Widmann wird "Composer in residence" des Grafenegg Festivals 2014

23.10.2013, 19:30, Konzerthaus Wien - "Das heiße Herz", URAUFFÜHRUNG

Christian Gerhaher und Gerold Huber werden "als Finale" ihres Liederabends (u.a. Fauré und viel Schumann) einen von Schumanns Dichterliebe inspirierten Liederzyklus von JÖRG WIDMANN uraufführen: "Das heiße Herz".

https://konzerthaus.at/

Christian Gerhaher and Gerold Huber at Park Avenue Armory in a program of Schumann Lieder

The new performance space "was an apt place for this inaugural recital, by the baritone Christian Gerhaher and the pianist Gerold Huber, in a program of Schumann lieder which proved that this purest of musical forms is — in the hands of an outstanding pair of artists — the most deeply affecting."
http://www.nytimes.com/ (Corinna da Fonseca-Wollheim, 30.9.2013)

Harald Eggebrecht: Auftakt über CAROLIN WIDMANN

Große Neugier für neue Musik
[Video] http://www.sueddeutsche.de/ (5.10.2013)

Christian Gerhaher: "Ein Liedinterpret nahe an der Vollkommenheit"

"Schumann und kein Ende !?"

Christian Gerhaher und Gerold Huber bringen in Coburg beim Festival "Lied und Lyrik" mit Schumann das Publikum zum Jubeln: "Diese musikalische Einheit des Ausdruckswillens und der feinfühligen Auslegung der Musik gewordenen geistigen Welt Robert Schumanns und der Romantik machte dieses Konzert einzigartig. Die Authentizität der Künstler faszinierte das ganze Haus, so dass schon nach dem ersten Teil Bravorufe zu hören waren, die am Ende des Konzertes zusammen mit dem Trampeln der Füße zu einem triumphalen Riesenapplaus anwuchsen. Das Publikum war mit zwei Zugaben der stark geforderten Künstler noch immer nicht zufrieden, nach dem Motto: Schumann und kein Ende !?"
http://www.np-coburg.de/ (19.9.2013)

"Erst Bernried, dann New York"

Benefizkonzert von Christian Gerhaher & Gerold Huber in Bernried mit ihrem neuen Schumannprogramm: "der großherzige Auftritt [...] wurde zu einem großartigen Ereignis [...] Wie beide Künstler die wahre Begebenheit der „Löwenbraut“ die Adelbert von Chamisso in eine spannende Ballade fasste, erzählen, dass einem der Atem stockt – das war ein singuläres Erlebnis. [...] 
http://www.mittelbayerische.de/(18.9.2013)

Mit Schumann für Hochwasser-Geschädigte

16.9.2013, 19.30, Wildberghof Bucher bei Bernried: Schumann-Liederabend als Benefizkonzert der zwei gebürtigen Straubinger Christian Gerhaher und Gerold Huber "zugunsten der Aktion 'Freude durch Helfen' und des durch das Hochwasser beschädigte Sankt-Gotthard-Gymnasiums in Niederalteich" 

http://www.idowa.de/

17.10.2013, 19.30 Uhr, Wien

Mauro Peters Debut im Musikverein mit Liedern von Schubert, Schumann (Dichterliebe), Brahms und Wolf; am Klavier: Helmut Deutsch.
Vgl. http://www.musikverein.at/

Deutsche Liedkunst in New York

29.9. & 1.10.2013, Park Avenue Armory, New York
Christian Gerhaher & Gerold Huber nur mit Schumann-Liedern:
Myrthen op. 25
Liederkreis op. 39 (Eichendorff)
Die Löwenbraut op. 31/1 (Chamisso)
Zwölf Gedichte op. 35 (Kerner)

http://www.armoryonpark.org/

 "The baritone sings the German language more beautifully than anyone else today.”
(Richard Fairman, Financial Times, London, 19.11.2012)

Schumann-Liederabend mit Christian Gerhaher und Gerold Huber in Salzburg

Wiener Kritiker und Salzburger Publikum hingerissen über Schumann-Abend von Christian Gerhaher und Gerold Huber bei den Salzburger Festspielen 2013

Vgl. http://diepresse.com/

bzw. http://derstandard.at/

Schumann bei den 68. sommerlichen Musiktagen Hitzacker

"Weltklasse-Highlights waren die zwei Recitals mit András Schiff [Mitglied im Schumann-Forum], einmal mit Hanno Müller-Brachmann ein Schumann-Doráti-Mussorgsky-Liederabend und zum zweiten ein absolut traumhafter Kammermusikabend mit Carolin [Mitglied im Schumann-Forum] und Jörg Widmann [avisiert ...].
Hier gab es Werke von Schumann, Brahms und Bartók: unwiderstehlich. -[...]"

Vgl. http://www.nmz.de/online/

 

"Wo soll man anfangen zu schwärmen?"

Schumann pur mit Christian Gerhaher & Gerold Huber beim Rheingau Musik Festival vor ausverkauften Saal in Schloss Johannisberg

http://www.wiesbadener-kurier.de/region/ (29.7.2013)

17.10.2013, 19.30, Wiener Musikverein, Brahmssaal:

Liederabend mit Mauro Peter und Helmut Deutsch, mit Liedern von Schubert, Schumann ("Dichterliebe"), Brahms und Wolf

http://www.musikverein.at/konzerte

http://events.wien.info

31.7.2013, 20 Uhr, Verdo Konzertsaal: Liederabend • ...nur die Sterne

HANNO MÜLLER-BRACHMANN (Bariton) & ANDRÀS SCHIFF (Klavier) mit einem Liederabend mit viel Schumann bei den Sommerlichen Musiktagen Hitzacker, im 2. Jahr unter der Leitung von CAROLIN WIDMANN, wie András Schiff Mitglied im Schumann Forum.

Der weltweit gefeierte Pianist András Schiff wird dieses Jahr erstmals in Hitzacker zu hören sein, und das gleich zweimal. In diesem ersten Konzert tritt er als sensibler Lied-Begleiter von Hanno Müller-Brachmann auf. Das aufeinander eingespielte Duo interpretiert unter anderem die Neuentdeckung „Die Stimmen“ von Antal Doráti. Dieser auf Texten von Rainer Maria Rilke basierende Zyklus dürfte im weiten Umkreis Hitzackers erstmals zu hören sein. Die „Myrthen“ von Schumann hingegen, deren Widmung an seine „geliebte Braut“ Clara Wieck, spätere Schumann, gerichtet ist, sind ein Liebling von Interpreten und Publikum, und das zu Recht.

26.07.2013, 20:00 Uhr Schloss Johannisberg, Fürst-von-Metternich-Saal.

Nach seinem Toulouser Debut als Marquis Posa in Verdis Don Carlo singt CHRISTIAN GERHAHER im Juli beim Rheingau-Musikfestival wieder SCHUMANN-Lieder, am Klavier GEROLD HUBER. Leider gibt es keine Karten mehr, die Veranstaltung ist ausverkauft.
Vgl. http://www.rheingau-musik-festival.de/

5.7.2013, 20 Uhr, Philharmonie Essen, im Rahmen des Klavier-Festival Ruhr:

András Schiff spielt Mendelssohn und Schumann http://www.klavierfestival.de/index.php

"Residentin hat Duisburg liebgewonnen"

Schumann-Forum-Mitglied Carolin Widmann  beendete mit ihrem achten Konzert ihre Duisburger Residenz, am Klavier: Alexander Lonquich. "Den Rahmen bildeten die beiden Sonaten für Violine und Klavier Nr. 1 a-Moll op. 105 und Nr. 2 d-Moll op. 121" von Robert Schumann.
http://www.rp-online.de/niederrhein-nord/ (11.6.2013)

Marina Baranova in concert

8.6.2013, 20 Uhr: Marina Baranova spielt beim Bonner Schumannfest im Schumannhaus Bonn  das Geburtstagskonzert für Robert Schumann.

Vgl. http://www.schumann-portal.de/

Schumann-Forum Mitglied Marina Baranova im Gespräch

7.6.2013, 17 Uhr, Schumannhaus Bonn, Sebastianstraße 182: LIEBE ZU SCHUMANN. Rainer Aschemeier spricht mit der ukrainischen Pianistin Marina Baranova, seit Ende 2012 Mitglied im board of artists des Schumann-Forums. Das Gespräch wird aufgenommen und später im Schumann-Portal online gestellt. 
vgl. http://www.schumann-portal.de/

Schumann-Forum-Mitglied Mauro Peter mit Schumann-Liedern

Heute Abend, 26.4., Schloß Illertissen: Mauro Peter, Katharina Ruckgaber & Helmut Deutsch mit Liedern von Schumann bis Fauré http://www.kultur-im-schloss-illertissen.de/

Sternstunde des Liedgesangs mit Christian Gerhaher & Gerold Huber

Eine "Sternstunde des Liedgesangs" war für Rezensenten und das begeisterte Publikum das Konzert von Christian Gerhaher & Gerold Huber mit Liedern von Robert Schumann & Heinz Holliger im Konzerthaus Dortmund
http://www.derwesten.de/kultur/

International Opera Award 2013 an Christian Gerhaher & BR-Symphonieorchester für CD "Romantische Arien"

Mit dem "Oscar der Oper", vergeben vom britischen Opernmagazin "Opera", wurde in der Kategorie CD-Aufnahmen am 23.4.2013 in London die CD "Romantische Arien" mit Ausschnitten aus Opern unter anderem von Franz Schubert, Robert Schumann und Richard Wagner ausgezeichnet, die von Christian Gerhaher mit dem BR-Symphonieorchester unter Leitung von Daniel Harding aufgenommen worden ist.

Podcast: Gespräch mit Christian Gerhaher, 16.4.2013

Vor deutscher EA von Heinz Holligers "LUNEA 23 Sätze" am 19.4.2013 beim "Heidelberger Frühling" sprachen Iris Hartmann und Jörg Tröger mit dem Interpreten und Holliger-Freund Christian Gerhaher über die Komposition und über Nikolaus Lenau, aus dessen Werk Holliger die Textfragmente genommen hat.

http://www.sechzigtagefruehling.de/podcast/

Christian Gerhaher präsentiert „Faust-Szenen“ in Frankfurt (14. & 15.4.2013)

"Für Christian Gerhaher sind sie 'das Größte, was ich kenne'. [...] In der mehr als zweistündigen Aufführung unter der Leitung von Frankfurts Generalmusikdirektor Sebastian Weigle" überzeugen in der Alten Oper das Frankfurter Opern- und Museumsorchester, die fünf Chöre und die elf Solisten, "allen voran Christian Gerhaher als Faust, Pater Seraphicus und Doktor Marianus – ein großartiger Exeget des Textes, der stets dessen Vorrang mit klarer Diktion und äußerst variantenreicher Stimmfärbung betonte. Die fast narrative Natürlichkeit, mit der sich Schumann Goethe nähert, vermittelten auch Sopranistin Ruth Ziesak als Gretchen und der erfrischend klare Mephisto-Bass von Liang Li vorzüglich."
Vgl. http://www.wiesbadener-kurier.de/

Piano meets World Percussion

Marina Baranova & Murat Coskun mit Neuaufnahme einer CD
http://www.marina-baranova.com/

3.4.2013, 19.30, New York, Lincoln Centre

András Schiff spielt Bach und dirigiert u.a. Robert Schumanns 4. Sinfonie, gespielt vom New York Philharmonic Orchestra

Abschied von Wolfgang Sawallisch am 7.3.2013

Trauergottesdienst für Wolfgang Sawallisch in der Heilig-Geist-Kirche in München am 7.3.2013, geleitet von Bischof Josef Clemens, musikalischer Abschied durch das Bayerische Staatsorchester und den Bayerischen Staatsopernchor unter der Leitung von Kent Nagano http://www.sueddeutsche.de/
Siehe auch: (Mozart-)Requiem für Dirigent Wolfgang Sawallisch: http://www.abendblatt.de/

Heinz Holliger: «Ich bin ein Diener der Musik»

Michael Sahli im Gespräch mit Heinz Holliger (Text und Audio): http://www.srf.ch/news/regional/ (7.3.2013)

Zum Tod von Wolfgang Sawallisch

Ein Ausnahmemusiker - Unbeirrt im Gespür für die Erfordernisse der Musik. [Nachruf von Volker Boser]  http://www.kultur-vollzug.de/article-42049/

Diener der Musik [so wahr!]

Dirigent Wolfgang Sawallisch
http://www.wienerzeitung.at/themen_channel/

In memoriam: Wolfgang Sawallisch (26.8.1923 - 22.2.2013)

Romantisches Ariendebüt

Gerhaher, Christian: Opernarien von Schubert bis Wagner
"Perfekte Gespräche. Echt und authentisch begegnet der Hörerschaft das erste Arienalbum von Christian Gerhaher" würdigt am 17.2.2012 die Wiener Zeitung online (hawa) die CD-Aufnahme "Romantische Arien".
Vgl. http://www.wienerzeitung.at/

Preis der Deutschen Schallplattenkritik

Bestenliste 1/2013 des "Preises der Deutschen Schallplattenkritik" (15.1.2013)
Christian Gerhaher (Kategorie: Klass. Lied/Recitals) und Tobias Koch (Kategorie: Kammermusik)
Vgl. www.schallplattenkritik.de

Marina Baranova mit einem Schumann-, Brahms- und Kirchner-Programm

10.3. (Winterthur) & 21.4. (Weinfelden), jeweils 17.15 Uhr

Marina Baranova, Mitglied im Schumann-Forum, umjubelt beim letzten Bonner Schumannfest und heiss erwartet zum Schumannfest 2013, spielt in der Schweiz in einer von ProClassic+ neukonzipierten Veranstaltungsreihe zwei vom Schauspieler Alexander Seidel moderierte Konzerte mit Klavierwerken von Clara und Robert Schumann, Johannes Brahms und Theodor Kircher, Vgl. http://www.proclassicplus.ch/ und  http://www.proclassicplus.ch/

http://www.schumann-portal.de/ bzw. http://www.schumann-portal.de/

Mizuka Kano spielt u.a. Schumanns große Fantasie C-Dur op. 17.

17.02.2013, 17 Uhr, Zwickau

Mizuka Kano, Siegerin des Internat. Schumann-Wettbewerbs Zwickau 2008 und Mitglied im Schumann-Forum spielt in ihrem Mozart-, Beethoven- und Schumannprogramm u.a. Schumanns große Fantasie C-Dur op. 17.
Reihe: Virtuose Tastenkunst / Piano Plus II
http://www.schumann-portal.de/

"Christian Gerhaher: Der Zweifler mit der Weltkarriere"

Markus Thiel im Gespräch mit Christian Gerhaher im Münchner Haus des Musikers, vgl.http://www.merkur-online.de/nachrichten/ (1.2.2013)

Stephen Isserlis

29.03.2013, 19.00, Budapest: „Robert Schumann és a Dávidszövetség”
Zum Programm und zu den Mitwirkenden des Kammermusikabends unter dem Titel "Robert Schumann und die Davidsbündler" vgl. http://www.jakobikoncert.hu/

Liederabend mit Christian Gerhaher, Bariton und Gerold Huber, Klavier

21. März 2013, 20 Uhr, Zürich:
Christian Gerhaher mit Uraufführung des Liederzyklus "Lunea" von Heinz Holliger und Liedern von Schumann

http://www.opernhaus.ch/vorstellung

Szenen aus Goethes 'Faust'

18. u. 19.1.2013: Christian Gerhaher 2mal als "Faust" in Schumanns "Szenen aus Goethes 'Faust'"
18.&19.1.2013, 20h, München, Herkulessaal, mit Orchester und Chor des BR, Leitung: Daniel Harding.
Die Aufführung am 18.1. wird im Radio - BR-Klassik - live übertragen.
 

András Schiff

mit Schumanns Symphonischen Etüden op. 13 und Fantasie C-Dur op. 17 am 10. bzw. 12.1. in Dortmund und Hannover

http://www.neuepresse.de/Freizeit/Veranstaltungen

Nikolaus Harnoncourt im Internet

Eine ausgewählte Link-Sammlung mit Texten, Bildern und Videos mit und über den bedeutenden Dirigenten beim Schweizer Radio DRS

Christian Gerhaher singt Lieder von Schumann und Holliger

So. 21.04.2013 - 20:00 Uhr
C. Gerhaher, G. Huber: Holliger, Schumann
Kölner Philharmonie

Die Kunst des Liedes 5

http://www.koelner-philharmonie.de/veranstaltung/109358/

András Schiff am 8.1.2013 mit reinem Schumann-Programm in Berlin

ANDRÁS SCHIFF Klavier
HANNO MÜLLER-BRACHMANN Bass-Bariton

http://www.berliner-philharmoniker.de/konzerte/kalender/details/3767

Christian Gerhahers neue CD

Christian Gerhahers neue CD "Romantische Arien" - darunter eine aus Schumanns "Genoveva" - wird gefeiert. Kaum erschienen, schon CD der Woche beim NDR,  http://www.ndr.de/kultur/klassik/gerhaher101.html